NFT-Blog

Non-fungible token. Leitfäden, Einblicke und Nachrichten.

RTFKT Animus NFT-Projekt: Worum geht es?

VonFaciols

Okt 15, 2022

Diese Woche richteten sich alle Augen auf RTFKT, als das Projekt die bevorstehende Veröffentlichung von NFT: Animus ankündigte. Am 8. Oktober veröffentlichte das Gründungsteam von RTFKT ein Vorschauvideo, das drei Charaktere zeigt, die durch eine futuristische Umgebung schlendern. Einige sagen, es sei eine Zusammenarbeit mit Otherside über ihre Koda-Avatare, andere denken, es sei eine neue Kollektion, aber wer hat am Ende Recht? Hier ist alles, was Sie wissen müssen:

Was ist das Animus NFT-Projekt von RTFKT?

Genau weiß das freilich noch niemand. Nach dem, was wir bisher wissen, ist Animus jedoch wahrscheinlich eine bevorstehende NFT-Veröffentlichung aus dem beliebten RTFKT. Das Projekt hat diese Woche ein 30-Sekunden-Video geteilt, das einen CloneX-Avatar zeigt, der neben einer großen charakterähnlichen Kreatur von Alpha Shark läuft.

Als sich die beiden umdrehen, winkt eine kleinere Kreatur, um „Hallo“ zu sagen. Der CloneX-Charakter macht eine Geste mit seiner Hand und lädt sie ein, mit ihr spazieren zu gehen. Der aufregendste Teil? Die kleine Figur scheint ein Koda zu sein, der beliebte Otherside NFT-Avatar von Yuga Labs!

Im Kommentarbereich des Videos erwähnte RTFKT, dass der neue Drop im Jahr 2023 eintreffen wird. „EggDrop for Clones“ wird jedoch im November erscheinen, aber was könnte es verbergen?

Der Videotrailer zeigt auch etwas, das wie ein Koda NFT aus dem Otherside-Metaversum aussieht. 
Bildnachweis: YouTube

Wie hat die NFT-Community reagiert?

Viele NFT-Sammler glauben, dass die große Kreatur im Animus-Video von RTFKT tatsächlich eine erwachsene Version des kleinen Koda ist. Dies könnte auf sich entwickelnde NFTs oder einen neuen Airdrop für RTFKT- oder Otherside-Inhaber hindeuten.

Tatsächlich sind einige Sammler sogar noch weiter gegangen und haben sich ein von Pokemon inspiriertes Spiel vorgestellt, das von RTFKT und der Meta Otherside herausgebracht wurde. Im Moment wissen wir nur, dass die Ankündigung die NFT-Mindestpreise von RTFKT im Handumdrehen erhöht hat!

Zum Beispiel hatte die Clone X-Sammlung mit Takashi Murakami laut Daten von  DappRadar nach dem Animus-Trailer einen Mindestpreisanstieg von mehr als 50 %  . Überraschenderweise kletterte die Sammlung sogar auf die zweite Position in den 7-Tage-Handelsvolumen-Charts von DappRadar und übertraf damit MAYC und CryptoPunks.

Infolgedessen wird der erste Drop von Animus NFT im November dieses Jahres stattfinden. 
Bildnachweis: YouTube

Warum sollte RTFKT mit Otherside zusammenarbeiten?

RTFKT ist bis heute wohl eines der erfolgreichsten kreativen NFT-Studios. Das 2020 gegründete Projekt nutzt neue Technologien wie AR, um herausragende 3D-Sammlerstücke zu erstellen.

Allerdings wurde RTFKT erst 2021 zu einem der führenden Hersteller von NFT-Wearables. Zum Beispiel hat ihre Debütkollektion von digitalen Turnschuhen allein im Februar 2021 über 3 Millionen US-Dollar eingesammelt!

Diese herausragende Leistung hat Kultmarken der Branche angezogen, darunter Nike. Bis Dezember 2021 bestätigte der Schuhmacher-Riese, dass er RTFKT gekauft hatte und die Marke seitdem stetig gewachsen ist.

Wenn RTFKT tatsächlich mit dem Otherside-Metaverse für seine Veröffentlichung zusammenarbeitet, könnte Animus ein führendes NFT-Projekt werden. Schließlich hat die virtuelle 3D-Welt monatlich Tausende von Spielern angezogen, indem sie ein MMORPG-Spielerlebnis bietet.

Disclaimer

NFTs are an emerging asset class that is still evolving. The information in this article, whether directed at NFTs or other asset classes, should not be construed as financial or investment advice. Always do your own research before making any decision to buy, sell or trade NFTs.

Faciols

NFT-Blog ist eine Website mit Nachrichten, Leitfäden und Einblicken, die sich der Verbreitung von NFT widmet. Unsere Aufgabe ist es, über die Vorteile dieser aufregenden neuen Erfahrungen und Technologien zu informieren und Wissen darüber zu verbreiten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar